Brandursachensuche nach Wohnhausbrand mit zwei Toten in Herchen

Herchen – Nach dem schrecklichen Brandunglück von Mittwochnacht (03.04.2019) in Herchen, das zwei Todesopfer forderte, haben die Brandermittler der Polizei zusammen mit einem unabhängigen Brandsachverständigen heute (05.04.2019) die Brandstelle begutachtet und nach der mutmaßlichen Ursache für das Feuer gesucht.

Bild: Feuerwehr Windeck

In den Trümmern des stark zerstörten Wohnhauses in der Straße „In Übersehn“ fanden die Brandexperten Hinweise, die auf eine technische Ursache für den Brand schließen lassen. Demnach war das Feuer zunächst nicht in den Wohnräumen der Familie, sondern mutmaßlich in einem der Anbauten des Hauses entstanden.

Aus diesem Grund war es dem 87-Jährigen noch möglich gewesen, seine Enkelin rechtzeitig in Sicherheit zu bringen, bevor er beim Versuch, seine Ehefrau zu retten, selbst umkam. Die 86-jährige Ehefrau konnte ebenfalls nur tot geborgen werden.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar