Die Marktschwärmerei zieht um – neuer Standort: Garten Baumschule Ueckerseifer

Gestartet ist der erste Marktschwärmer-Wochenmarkt für den Westerwald und das Windecker Ländchen Ende November 2020 in Marienthal und ist schnell gewachsen. Mittlerweile gibt es über 440 Mitglieder, 30 aktive Erzeuger, zw. 400 – 600 Produkte und 3 Abholpunkte.

Am neuen Standort in Windeck in der GartenBaumschule Ueckerseifer geht es schon am Donnerstag, den 25.03. los. Dort gibt es für die Schwärmerei einfach mehr Platz noch weiter zu wachsen. Außerdem ist es ebenerdig, für alle Kunden gut erreichbar und die Erzeuger können schon bald wieder selbst vor Ort sein, so wie es sein soll, eben ein richtiger BAUERNMARKT.

Andreas Ueckerseifer und seine Familie haben das Projekt seit Beginn auch schon als Erzeuger und Organisatoren des Abholpunktes in Windeck begleitet.

Neuer Standort, NEUER NAME: Marktschwärmer WINDECK
GartenBaumschule Ueckerseifer
Raiffeisenstr. 6
51570 Windeck
Marktzeit: Donnerstags 18:30 – 20:00 Uhr

Für die VG Hamm (Sieg) gibt es einen neuen Abholpunkt direkt in Hamm. Er ist zwar kein Ersatz für die Schwärmerei, sondern eine Ergänzung, da dort die Erzeuger nicht vor Ort sein werden, bietet aber Mitgliedern eine zusätzliche Möglichkeit ihre Bestellungen abzuholen. Die Organisatorin des neuen Abholpunktes Beate Röcker ist auch gleichzeitig Erzeugerin in der
Marktschwärmerei. Sie wird für die Kunden, die den Abholpunkt wählen, die Bestellungen in Windeck zusammenstellen und nach Hamm transportieren.

Abholpunkt:
Keramikgestaltung Röcker
Martin-Luther-Straße 19
57577 Hamm (Sieg)
Abholzeit: Donnerstags 19 – 19:45 Uhr

Wer möchte, kann vor Ort auch Keramiken von ihr kaufen, natürlich auch außerhalb der Abholzeit. Bei Interesse vereinbart man am besten telefonisch einen Termin mit Frau Röcker unter 02682/968980 oder klingelt einfach an der Haustüre. In ihrer Töpferwerkstatt in Hamm/Sieg entstehen ausschließlich von ihr selbst auf der Töpferscheibe freigedrehte Geschirrkreationen aus Westerwälder Tonmassen, die sie bei ca.
1200°C brennt. Die Glasuren sind alle lebensmittelecht sowie für die Verwendung im Backofen oder Mikrowelle und Geschirrspüler geeignet. Auch die Malerei ist langlebig und säurebeständig.

Die beiden anderen Abholpunkte bleiben bestehen:
Abholpunkt: Bio-Hofladen Neitzert
(Organisation: Fam. Neitzert)
Schulstr.1
56305 Puderbach
Abholzeit: Freitags 13:00 – 18:00 Uhr

Der Bio-Hofladen Neitzert in Puderbach wird von Familie Neitzert geführt, sie sind ebenfalls Erzeuger in der Marktschwärmerei. In ihrem Hofladen gibt es zusätzlich zu ihren eigenen Produkten eine große und stetig wachsende Auswahl von regionalen Produkten.

Ihre Ladenöffnungszeiten:
Mittwoch: 13-18 Uhr
Freitag: 10-18 Uhr
Samstag: 09-15 Uhr

Abholpunkt: Dorfgemeinschaftshaus Forst
(Organisation: Gastgeberin Inga Lehel)
Hauptstr.28
57537 Forst
Abholzeit: Freitags 15:00 -16:00 Uhr

Die Entscheidung den Standort zu wechseln hat Gastgeberin Inga Lehel sich nicht leicht gemacht, da sie auch jetzt noch das Kloster Marienthal für eine ganz besondere Location hält. Sie ist natürlich Herrn Steiniger und seinem Team von der „Klostergastronomie Marienthal“ dankbar für die Unterstützung und Nutzung der Räumlichkeiten. Doch am Ende ist es eine Entscheidung für die Marktschwärmerei den Standort jetzt zu wechseln.

Eine einfache Idee: Online bestellen, um die Ecke abholen
Marktschwärmer schafft eine direkte Verbindung zwischen den Erzeugern und Verbrauchern einer Region: Die Kunden bestellen bequem im Onlineshop ihrer Schwärmerei auf www.marktschwärmer.de. Einmal in der Woche kommen Kunden und Erzeuger für bis zu zwei Stunden in der Schwärmerei vor Ort zusammen, um die Bestellungen persönlich zu übergeben.

Die Lebensmittel stammen ausschließlich von bäuerlichen Erzeugern, Lebensmittel-Handwerkern und kleineren Manufakturen aus der Region. Im Durchschnitt liegen zwischen Herstellungsort und Schwärmerei nicht mehr als 27 km Transportweg. Zum Sortiment gehören Gemüse, Obst, Fleisch, Brot, Honig, Käse und Molkereiprodukte sowie Naturkosmetik, ausgewählte Feinkostwaren und Kunsthandwerk mit Bezug zu Lebensmitteln oder anderen Erzeugnissen der regionalen
Produzenten.

Die Gastgeberin, Inga Lehel, ist ständig auf der Suche nach weiteren regionalen Produkten. Alle Produkte sind nachhaltig und gentechnikfrei produziert, viele auch bio-zertifiziert. In der Schwärmerei handeln Erzeuger und Verbraucher direkt miteinander: Der Kunde bezahlt seinen Warenkorb direkt nach der Bestellung online. Der Erzeuger gibt von seinem Nettoumsatz 8,35 % an den Gastgeber für die Organisation der Schwärmerei und 10 % an Marktschwärmer für die Bereitstellung der Plattform ab. Der Großteil der Einnahmen bleibt mit 81,65 % beim Erzeuger.

Fair, transparent und nachhaltig für Erzeuger und Verbraucher
Marktschwärmer erleichtert gerade kleineren Erzeugerbetrieben den Zugang zu Kunden, die Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit in ihrem Einkaufskorb legen: Die Erzeuger bestimmen die Preise für ihre Produkte selbst – weil sie selbst am besten wissen, was ein fairer Preis für ihre Arbeit ist. Dank der Vorbestellung über den Onlineshop kann der Erzeuger exakt planen und vermeidet unnötige Kühl-, Transportkosten und die Verschwendung verderblicher Ware.

Die Mitgliedschaft in einer Schwärmerei ist für Kunden völlig unverbindlich und kostenlos: Es gibt weder Mitgliedsbeiträge noch Mindestumsatz oder Bestellpflicht. Jeder Kunde kann in mehreren Schwärmereien in seiner Nähe Mitglied sein. Am meisten schätzen MarktschwärmerMitglieder aber, dass sie die Herkunft ihrer Lebensmittel direkt nachvollziehen können. Der persönliche Kontakt mit den Erzeugern schafft Vertrauen in die Qualität der Produkte und ein gutes Gefühl der Gemeinschaft. Mit jedem Einkauf bei Marktschwärmer wird die regionale Wirtschaft gefördert. Marktschwärmer heißt Transparenz und fairer Handel – für alle.

Marktschwärmer Windeck
Ort: 51570 Windeck, Raiffeisenstr. 6, Gastgeber/in: Inga Lehel
Marktzeit: Donnerstag, 18:30 – 20:00 Uhr Telefon: 0177/2592019
Online: marktschwaermer.de/de-DE/assemblies/12986
E-mail: marktschwaermer.windeck@t-online.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar