Eitorf: Fahrraddieb kehrt zum Tatort zurück – Festnahme

Eitorf – Am frühen Nachmittag des 22.08.2018 fuhr ein 50-jähriger Windecker auf seinem Rennrad zu einem Cafe an der Brückenstraße in Eitorf und stellte sein Rad an dem nahe gelegenen Fahrradständer der Kreissparkassenfiliale ab. Er verschloss es nicht, weil er vom wenige Meter entfernten Cafe aus das Rad im Blick behalten konnte.

Gegen 13:50 Uhr beobachtete der Windecker, wie sich ein junger Mann in einer auffallend pinkfarbenen Hose und einem auffälligen Haarschnitt auf einem Mountainbike dem Fahrradständer näherte. Der Unbekannte stellte sein Rad ab und fuhr mit dem Rennrad des Windeckers davon. Der 50-Jährige rannte dem Dieb entlang der Goethestraße sofort hinterher, konnte ihn aber nicht mehr erreichen. Als die inzwischen alarmierten Polizisten der Eitorfer Wache am Tatort eintrafen, wurden sie von dem Geschädigten und mehreren Zeugen erwartet. Diese teilten mit, dass der Täter inzwischen zu Fuß zurückgekommen sei und sich nun in der Kreissparkasse aufhalten würde. Tatsächlich konnten die Beamten den Verdächtigen dort antreffen und festnehmen.

Der 19-Jährige aus Eitorf ist bereits wegen Eigentums- und Drogendelikten polizeibekannt. Auf der Wache wurde ein Drogenvortest durchgeführt, der positiv auf den Konsum verschiedener Drogenarten hindeutete. Das gestohlene Rennrad fanden Polizisten im nahe gelegenen Parkhaus an der Schmidtgasse. Der 19-Jährige hatte es dort hinter geparkten Autos versteckt. Auch das Mountainbike, mit dem er zum Cafe gekommen war, stellte die Polizei wegen unklarer Eigentumsverhältnisse und als „Tatfahrzeug“ sicher. Den Eitorfer erwartet nun ein weiteres Strafverfahren.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar