Heimatmuseum in Altwindeck vor dem Aus? Träger und Spenden gesucht

Wenn nicht bald etwas geschieht, so könnte bereits im August mit einer Schließung des Heimatmuseums in Altwindeck zu rechnen sein, denn dem Förderverein – der das Museumsdorf hauptsächlich finanziert – geht allmählich das Geld aus.

Museumsdorf Altwindeck

Rund 50.000€ werden jährlich für den Betrieb des „Dorfes“ benötigt, wovon nur ein sehr kleiner Teil durch Eintrittsgelder wieder eingenommen wird. Der Rest wird größtenteils von den rund 220 Vereinsmitgliedern gestemmt.

Aktuell beschäftigt das Museumsdorf einen festen Mitarbeiter, der hauptsächlich für die Instandhaltung der Häuser und des weiteren Bestands zuständig ist. Der Rest der Arbeit wird ausschließlich ehrenamtlich durch einige wenige Mitglieder des Vereins erledigt. Wobei das Durchschnittsalter des Vereins 77 Jahre beträgt. Dadurch dass junge Leute nur schwer für dieses Kulturgut zu begeistern sind, ist auch hier in den kommenden Jahren mit einem deutlichen Rückgang zu rechnen.

Ein kleiner Funke Hoffnung ist allerdings beim Rhein-Sieg-Kreis zu erkennen. Dieser hat Anfang des Jahres gemeinsam mit der Gemeinde und dem Verein einen Antrag auf Projektförderung beim Landschaftsverband Rheinland gestellt. Mit einer Entscheidung ist im Dezember zu rechnen. Zudem gibt es Pläne das Museumsdorf im Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept Windeck-Waldbröl zu integrieren.

Spendenkonto des Heimatmuseums:

KSK Köln
IBAN DE33370502990040001067
BIC COKSDE33XXX

www.heimatmuseum-windeck.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar