Lehmann plant Bau von Atomkraftwerk und Vergnügungspark auf Leuscheider Höhe

Vergnügungspark_Atomkraftwerk

Entwurf der Planer Engelhuber & Partner

Leuscheid – Nach den gescheiterten Plänen grünen Strom durch Wind- oder Solarenergie in Windeck zu erzeugen, gab Bürgermeister Lehmann nun auf der letzten Ratssitzung bekannt, die kürzlich in Leuscheid ausgewiesene Gewerbefläche für den Bau eines Atomkraftwerkes zur Verfügung zu stellen. Die Anlage soll die sicherste ihrer Art werden und ca. 150 weitere Arbeitsplätze in Windeck schaffen. Erste Boden- und Erdreich-Gutachten haben ergeben, dass sich die Leuscheider Höhe perfekt für eine solche Anlage eigne.

Zusätzlich zu dem bereits 8 ha großen Gebiet sollen noch weitere ca. 25 ha dazugekauft werden, auf denen ein Vergnügungspark und evtl. ein Fast Food Restaurant entstehen sollen. Der Vergnügungspark könne mit der Gesamtfläche von 25 ha dem Phantasialand das Wasser reichen und Besucher aus ganz Deutschland und Nachbarländern anlocken, so Lehmann. Die größtenteils durch Spenden finanzierten Kosten sollen sich bereits nach wenigen Jahren amortisiert haben und dann die Windecker Gemeindekasse klingeln lassen, so dass wir uns schon bald nicht mehr im Nothaushalt befinden und der weitere Ausbau der A 560 an Windeck entlang vorangetrieben werden kann.

Bereits im Sommer diesen Jahres sollen die ersten Bagger anrollen und mit dem Bau beginnen. Am 1. April 2015 können dann die Ersten Besucher im Park empfangen werden können.

[Update 02.04.]
Dass es sich hier um einen Aprilscherz handelt müssen wir hoffentlich nicht mehr erwähnen 🙂 Unser Bürgermeister hat mit der Aktion nichts zu tun und es ist auch nichts dergleichen in Planung 😉

Empfohlene Beiträge:

  22 Kommentare:

  1. Marc
    1. April 2014 um 08:21 Uhr

    Darf ich dagegen die Unterschriften sammlen 😉

    • Frau H. aus W.
      1. April 2014 um 08:37 Uhr

      ich helfe mit

    • Albopp
      1. April 2014 um 08:45 Uhr

      Nein, für wirklich aussagekräftige Unterschriftensammlungen ist in Windeck der ADAC zuständig. Und gerade bei so sensiblen Themen wie AKW’s ist es ja nötig, genügend Stimen zu erhalten!

  2. Leuscheider50
    1. April 2014 um 09:14 Uhr

    Ein Atomkraftwerk und Atomentlager wären für Leuscheid die besser Lösung.
    Die ersten Leuscheider packen schon ihre Sachen ein.
    Oh Gott wo soll das Enden.

  3. pohney
    1. April 2014 um 09:23 Uhr

    Meiner Meinung nach muss das Atomkraftwerk nicht unbedingt sein….geben den Park habe ich aber keine einwände xD

  4. Max
    1. April 2014 um 09:35 Uhr

    Aber erst wird die neue Beachvolleyballanalge am Heilbrunnen an der Ohmbach eröffnet,oder?
    Das Geld dürfte durch die neue Mautstelle auf der K 7 ja schnell beisammen sein.

  5. steffi
    1. April 2014 um 10:09 Uhr

    Netter Aprilscherz!

  6. Sven
    1. April 2014 um 10:31 Uhr

    Super Idee mit der Mautstelle, aber nicht nur Maut für LKW’s. Sondern bitte für alle Fahrzeuge und sofort mit Weyerbusch verhandeln, damit man das Stück durch den Wald, noch als Erlebnis- und Naturerlebnisstraße ausweisen kann. Schließlich wird ja auch bei der deutschen Alpenstraße eine Gebühr verlangt. Allerdings sollte man schon die Gemeinde Weyerbusch großzügig am Kuchen beteiligen, bevor die noch schneller als Windeck handeln und noch selber diese Idee haben.

  7. leuscheider50
    1. April 2014 um 10:51 Uhr

    Im Ortskern von Leuscheid hat sich spontan eine Demo gebildet.
    Es werden Unterschriften gesammelt.
    Viele wollen wegziehen.
    Und das am 1 April.

  8. 1. April 2014 um 11:15 Uhr

    Der Mann hat Humor 😉

  9. Heinz
    1. April 2014 um 13:20 Uhr

    Coole Idee mit dem Atomkraftwerk. Und als Kühlwasser wird die Sieg in Stromberg aufgestaut bis auf Höhe von Alsen. Wie sagte unser “Fibbes” schon vor ungefähr 40 Jahren: “Das würde den Erhohlungswert des Windecker Ländchen erheblich steigern.

    • Windecker
      2. April 2014 um 14:50 Uhr

      Das mit dem Aufstauen bis Alsen ist eine Super Idee viele Probleme fallen das weg!!!

      • Stefan Sch.
        2. April 2014 um 18:41 Uhr

        Bis Werfen reicht auch dann ist das Seebett weg!

  10. Leuscheider
    1. April 2014 um 14:40 Uhr

    Ich finde die Idee eigendlich gut (außer das AKW,das is ja ma total schei.e )der Freizeitpark wäre ja schön !

    • LeuscheidIsEinSchönesDorf
      1. April 2014 um 14:42 Uhr

      hoffentlich is das ein Aprilschertz!

  11. U.Ermert
    1. April 2014 um 18:33 Uhr

    Nach Überprüfung von Statikern der Siegbrücken in Gebiet der Gemeinde Windeck ist nur die Präsidentenbrücke sicher. Alle anderen Brücken werden in kürze gesprengt. Als Ersatz sollen dann Siegfähren eingerichtet werden. Formulare für den Erwerb der nötigen Lizenzen können gegen einen kleinen Obolus beim Bürgermeister abgeholt werden.

  12. Ich
    2. April 2014 um 00:10 Uhr

    Hoch lebe der 1. April. So “verstrahlt” ist selbst der BM nicht.

    • Seebettler
      5. April 2014 um 17:11 Uhr

      Sicher???

  13. Dirk
    2. April 2014 um 08:31 Uhr

    Endlich will mal ein BM was Produktives nach Windeck bringen und dann ist das auch schon wieder nix… Aber vielleicht baut er ja das Atomkraftwerk und wenn die CDU dann meckert, reißt er es schnell auf eigene Kosten wieder ab.. War ja mit dem Sieg-Strand auch so ähnlich. Die Frage ist nur, ob man die Reste vom AKW dann auch auf dem Bauhof lagern kann..

    • An.St.
      2. April 2014 um 11:15 Uhr

      Das es einen Vergnügungspark in einem nie ans NETZ gegangenem AKW in Kalkar bereits gibt ist ja auch schon schlimm genug. Wer Entsorgt denn eigentlich die defekten Solarzellen und womit wird der Strom für deren Herstellung erzeugt? Ob dazu die Elektrizität aus den Windparks in Deutschland ausreicht??? Aber wir haben ja noch ganz viele Nachbarn um Deutschland herum die uns dafür den Strom liefern können. Es ist egal, auch dass der aus den Akws kommt. Und den Politiker ist es auch scheissegal, dass wir unseren Ökostrom teuer bezahlen können.

  14. 2. April 2014 um 08:38 Uhr

    Dass es sich hier um einen Aprilscherz handelt müssen wir hoffentlich nicht mehr erwähnen 🙂 Unser Bürgermeister hat mit der Aktion nichts zu tun und es ist auch nichts dergleichen in Planung 😉

  15. R. Stüber
    5. April 2014 um 12:34 Uhr

    Endlich mal was los in Windeck . Auch wenns nur der 1. April war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.