Unbekannte legen Feuer im Wald – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Die Meldung eines Zeugen und der Einsatz der Feuerwehr Windeck verhinderten am Montagnachmittag (01.07.2019) gegen 17.45 Uhr, dass sich ein Feuer in einem Waldstück in der Nähe der Ortslage Roth ausbreitet und einen noch größeren Schaden verursacht.

Bild: Feuerwehr Windeck

Über die Stürmerstraße und einem befahrbaren Waldweg konnten die Feuerwehrleute den Brandort erreichen und löschen. Eine Fläche von rund 300 Quadratmetern Waldboden und einige Bäume sind jedoch verbrannt.

Bei der näheren Untersuchung der Brandstelle stellten die Polizisten fest, dass an einer Stelle augenscheinlich leicht brennbares Gehölz zusammengeschoben und mit Hilfe von Papier in Brand gesetzt wurde. Die Mitglieder der Feuerwehr Windeck schilderten, dass es in den letzten Tagen mehrere kleine Brände rund um die Ortslage Roth gegeben habe, letztmalig am Mittag des gleichen Tages.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandlegung aufgenommen. Aufgrund der andauernden hohen Temperaturen herrscht eine erhöhte Waldbrandgefahr. Bitte beachten Sie das Rauchverbot in Wäldern. Offene Feuer, auch vermeintlich sichere Feuerstellen oder Grills, im Wald oder an dessen Rand sind absolut tabu. Lassen Sie keinen Müll im Wald liegen, Glasscherben können Brände auslösen. Beim Parken achten Sie darauf, nicht auf Wiesen zu parken und die Zufahrten in den Wald für die Feuerwehr frei zu halten. Wenn Sie ein Feuer sehen, rufen Sie sofort die 112!

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar