Handlungs- und Entwicklungskonzept: 1,5 Mio. Euro für Windeck

Eine gute Nachricht für Windeck erhielten die Bundestagsabgeordnete Lisa Winkelmeier-Becker (CDU) und der Landtagsabgeordnete Björn Franken (CDU) auf ihre Nachfrage von der Bezirksregierung Köln. Die Förderbescheide für das Handlungs- und Entwicklungskonzept Windeck/Waldbröl kommen bald!

Elisabeth Winkelmeier-Becker am 16.09.16 in Berlin im Deutschen Bundestag. / Fotograf: Tobias Koch (www.tobiaskoch.net)

„Wir freuen uns sehr den Bürgerinnen und Bürgern in Dattenfeld mitteilen zu können, dass die letzten Antragsprüfungen und Mittelzuweisungen durchgeführt wurden. Im September werden dann die Förderbescheide erlassen und an die Gemeinde Windeck verschickt, hat uns die Bezirksregierung mitgeteilt“, so Lisa Winkelmeier-Becker. 

Die Gemeinde erhält einen Förderbescheid über 1,5 Mio. Euro. Davon sind 1,4 Mio. Euro für die Umgestaltung der Hauptstraße in Dattenfeld sowie 100.000 Euro für die Konkretisierung der Kooperation zwischen Windeck und Waldbröl vorgesehen.

Mit Blick auf die weitere Entwicklung in Dattenfeld sagte Björn Franken: „Diese Mitteilung der Bezirksregierung Köln ist äußerst positiv für Dattenfeld. Wir werden weiter gemeinsam mit den Ratsvertretern vor Ort an dem Thema dran bleiben.“

Seit dem der Beginn der Planungen des Handlungs- und Entwicklungskonzeptes im Jahr 2008 unterstützt die CDU die Pläne in der Zusammenarbeit zwischen Windeck und Waldbröl. „Wir werden wie bisher dafür Sorgen tragen, dass die weiteren Bescheide, Planungen und Maßnahmen für Dattenfeld, Schladern und Altwindeck schnellstmöglich bearbeitet werden sowie das alle Bürgerinnen und Bürger in die Maßnahmen miteinbezogen werden“, so die örtlichen CDU-Ratsvertreter Frank Steiniger und Martin Kolb.

(Text & Bild: Büro des Landtagsabgeordneten Björn Franken)

Empfohlene Beiträge:

  2 Kommentare:

  1. Einheimlicher
    24. August 2017 um 17:42 Uhr

    Schön wenn es wirklich so ist.
    Allerdings wurde am Dienstag sowohl auf Radio-Bonn-Sieg als auch auf WDR2 darüber berichtet, aber mit einem anderen Verteilungsschlüssel.
    Dort war von 100000 für Dattenfeld und der Rest für die Kooperation Windeck/Waldbröl die Rede.
    Vielleicht veröffentlicht die Gemeinde den Förderbescheid, damit Unklarheiten beseitigt werden. Auf mündliche Aussagen verlasse ich mich nicht. So oft stimmten diese nicht.

  2. Frank Steiniger
    25. August 2017 um 12:20 Uhr

    Lieber Einheimlicher,

    es ist so, wie von uns berichtet wurde. Wenn Sie das im Radio anders herum gehört haben, ist das falsch. Es würde ja auch keinen Sinn machen.

    Viele Grüße,

    Frank Steiniger

Schreibe einen Kommentar